Fisting oder auch Faustverkehr genannt, bezeichnet die Penetration mit der Faust. Hierbei werden mehrer Finger oder eine bis mehrere Hände in Deinen Anus eingeführt.

Da am Anfang beim Fisting meist nur einige Finger eingeführt werden können, bis sich Dein Anus entsprechend gedehnt hat, gehört Fisting im BDSM-Bereich zu den Dehnungspielen.

Anal Fisting - Analer Faustverkehr

Anal Fisting ist vor allem in der BDSM-Szene verbreitet, da die Auslieferung an den Partner und der höhte Schwierigkeitsgrad oft die Hand einer erfahrenen Domina bedarf.

Im Vergleich zu einer Vagina ist der Anus anatomisch wesentlich enger und weniger dehnbar. Daher wird beim analen Faustverkehr klein angefangen und langsam die Anzahl der Finger gesteigert.

Die Grundregeln von SSC sollten dabei im eigenen Interesse beachtet werden.

Fisting Glove (Handschuhe) und Gleitmittel (ohne betäubende Wirkung) dienen hierbei dazu das Verletzungsrisiko und das Infektionsrisiko beim Anal Fisting deutlich zu verringern.

Liebhaber des Fisting-Fetisch finden in der Regel auch an Prostatamassage, Figging und Strapon gefallen.


Für eine Terminvereinbarung bei Domina Linda Dorn findest Du hier die Kontakt-Daten.

Hier findest Du weitere Vorlieben der Herrin.