Fußfetischismus auch Podophilie genannt beschreibt Deine sexuelle Vorliebe für Füße.

Das Spektrum beim Fussfetischismus, bei dem die erotische Ausstrahlung des weiblichen Fußes betont wird, beginnt beim reinen Betrachten, Wippen, Betasten oder auch Riechen. Wahlweise barfuß, in Strumpfhose oder auch Schuhen (Schuhfetisch). Auch Details wie Zehen, Fußsohlen oder Fußschmuck können Dein Schwerpunkt sein.

Im BDSM-Bereich bezeichnen sich Anhänger des Fuss-Fetisch als Fußsklaven und Fussdiener, dies geht mit entsprechenden BDSM-Praktiken einher.

In der Galerie findest Du ein paar Fotos zu Fuß-Fetisch.

Für Fussfetischisten aus dem BDSM-Bereich ist weiterhin das Trampling hervorzuheben.

Auch das Betrachten und Kitzeln von gefesselten Füßen ist hier zu nennen (Fußkitzler).

Bei den sexuellen Praktiken wird zwischen footjob "Fußarbeit" (Reizung mit dem ganzen Fuß), toejob "Zehenarbeit" (Reizung nur mit den Zehen) und shoejob "Schuharbeit" (Stimulation mit Schuhen) unterschieden.

Aufgrund der enormen Spannbreite des Fussfetischismus und der verschiedensten Spielarten ist es recht wichtig, daß Du im BDSM-Session Vorgespräch Deine konkreten Wünsche benennst.


Für eine Terminvereinbarung bei Domina Linda Dorn findest Du hier die Kontakt-Daten.

Hier findest Du weitere Vorlieben der Herrin.